National- und Ständerat haben am 21. Juni 2019 die Totalrevision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB) einstimmig verabschiedet. Zurzeit werden die Ausführungs- und Vollzugsbestimmungen ausgearbeitet mit dem Ziel, die neue Gesetzgebung auf den 1. Januar 2021 in Kraft zu setzen.

Submissionen bzw. das öffentliche Beschaffungswesen hat vor allem in der Bau- und Baunebenbranche, aber auch bei vielen Dienstleistungen wie Architektur, Generalplanung, usw., und bei der Beschaffung von Geräten und Technologielösungen, z.B. von Informatik, Hard- und Software, eine grosse Bedeutung. Wichtige Beschaffer sind neben dem Bund auch die Kantone und Gemeinden. Die Interkantonale Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen soll daher auch an die neue Rechtslage angepasst werden.

Wichtig für alle Beschaffungsstellen von Bund, Kantonen und Gemeinden ist, dass im Rahmen des künftig geltenden Rechts für die Erteilung des Zuschlags an einen Bewerber neben dem Preis auch Kriterien der Qualität, der Zweckmässigkeit der angebotenen Lösung, des Kundendienstes und der Lieferbedingungen sowie der Nachhaltigkeit ein stärkeres Gewicht erhalten sollen (vgl. dazu z.B. Art. 29 des neuen BöB).

Es lohnt sich für die Anbieter aus allen relevanten Branchen, die künftige Rechtsentwicklung gut zu verfolgen und auf ihre Offerten entsprechend den neuen Chancen auszugestalten.

Spatenstich 9. September 2019 in Altdorf
Visualisierung neuer Kantonsbahnhof 2021
Bahnhof Altdorf heute (September 2019)

Am 9. September 2019 hat der feierliche Spatenstich für den neuen Kantonsbahnhof (Bauherrschaft Kanton Uri und SBB) und für das neue Dienstleistungsgebäude der Urner Kantonalbank am Bahnhofplatz 1 in Altdorf stattgefunden.

Ruf Rechtsanwälte AG hat die Urner Kantonalbank im kommunalen Baubewilligungsverfahren für das neue Dienstleistungsgebäude und insbesondere auch im parallel dazu laufenden eisenbahnrechtlichen Plangenehmigungsverfahren für den neuen Kantonsbahnhof betreut.

Das neue Dienstleistungsgebäude wird künftig die erste Adresse am neuen Bahnhofplatz in Altdorf sein und ein ideales Umfeld für moderne Arbeitsplätze im Kanton Uri bieten. Lesen Sie zum Projekt den zugehörigen Projektflyer.

(Beitrag mit Genehmigung der Urner Kantonalbank)

Eigentum berechtigt, aber Eigentum verpflichtet auch. So lautet eine im Volksmund bekannte Redewendung. Wie weit gehen die Pflichten eines Hauseigentümers, seine Liegenschaft zu unterhalten oder sogar zu sanieren? Lesen Sie dazu unseren neuen Blogbeitrag. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

 

           

Wir freuen uns, mit der Gemeinde Risch Immobilien AG einen wichtigen Beitrag an die weitere Zentrumsentwicklung von Rotkreuz beigetragen zu haben und weiterhin beitragen zu dürfen. Lesen Sie dazu den aktuellen Bericht aus der Zuger Zeitung über die öffentliche Informationsveranstaltung vom 10. Dezember 2018.

Die Präsentation der SBB und der Gemeinde Risch Immobilien AG finden Sie hier: 20181210 Präs Öff Info vf

 

Darf ein Mieter oder Stockwerkeigentümer seine Wohnung wiederholt kurzzeitig über Buchungsplattformen wie Aribnb vermieten? Unser neuer Blogbeitrag zum Bau- und Immobilienrecht gibt dazu Antworten.

Haben Grundeigentümer Anrecht auf Entschädigung für Massnahmen des Denkmalschutzes? Lesen Sie dazu unseren neuen Blogbeitrag.

Immobilieneigentümer und Firmeninhaber haben bei der Errichtung eines Vorsorgeauftrages gewisse Themen besonders zu beachten und zu regeln. Lesen Sie dazu den neuen Blogbeitrag.

… für einmal nichts Juristisches. Lesen Sie meinen neuen Blogbeitrag zu einem architektonisch interessanten Verwaltungszentrum.

Haben Sie in Ihrer Erbengemeinschaft ein Mehrfamilienhaus und müssen Sie entscheiden, wie Sie bei der Erbteilung mit dem Mehrfamilienhaus vorzugehen haben?

Lesen Sie dazu unseren neuen Blog-Beitrag

Möchten Sie eine Immobilie kaufen und müssen Sie einen Reservationsvertrag abschliessen?

Lesen Sie dazu meinen neuen Blogbeitrag zu Reservationsverträgen beim Immobilienkauf